Zum Hauptinhalt springen
Suchformular

Archiv

Wertschätzung für das Wirken der Schwestern

Einweihung: Sr. Lucina freut sich mit allen, die gekommen waren über diese Wertschätzung der Dominikanerinnen.

Ein Gedenkstein erinnert in Flörsheim am Main an das Leben und Wirken der Schwestern dort.

Sr Lucina und Matthias Lauck, ein langjähriger Freund der Schwestern, am Gedenkstein.

Um Leben, Engagement und Verdienste unserer Schwestern am Marienkrankenhaus Flörsheim zu würdigen, enthüllte am Montag, 31. August 2020, dem "Verlobten Tag" in Flörsheim, Bürgermeister Dr. Bernd Blisch unter großer Anteilnahme der Bevölkerung einen Gedenkstein auf dem Alten Friedhof.

Nach dem Weggang der Dernbacher Schwestern übernahm auf Gesuch der Stadt Flörsheim unsere Ordensgemeinschaft das Marienkrankenhaus, das bis 2003 in eigener Trägerschaft war, bevor es der Marienhaus GmbH von Waldbreitbach angegliedert wurde. Zeitweise waren mehr als 20 Schwestern in Pflege, Verwaltung, Küche und Hauswirtschaft tätig.

In dieser Zeit wuchsen auch viele Kontakte zur Bevölkerung, die ihrerseits die Präsenz und das Wirken der Schwestern wertschätzte. So war die Zeit auch geprägt von Wohlwollen und Unterstützung durch Stadt und Bevölkerung. Letztendlich trug diese Atmosphäre dazu bei, dass bis heute die Schwestern gerne in Flörsheim lebten und leben.